Giswiler Ammensatz 2013, Bergkilbi und Buebeschwinget auf Jänzimatt vom 25. August

Trübes Wetter begleitete  anfänglich  den diesjährigen Ammensatz auf der Alp Jänzimatt. Pfarrer Willy Gasser  ermunterte  im Festgottesdienst  die Besucher zum positiven Denken und Handeln auf, betonte die Dankbarkeit gegenüber unseren Älplerinnen und Älpler, die während des Sommers unsere Tiere und die schöne Bergwelt pflegen und das nicht immer unter idealen Wetterverhältnissen. Das Schwinger Zelt war bis auf den letzten Platz besetzt. Mit gern gehörten Jodelvorträgen, es war die Jodlermesse vom einheimischen Edi Gasser, umrahmte der Jodlerklub Giswil diese Älpler Messe. Zum Mittagessen wurden feine Älplermagronä aus dem Kessi  serviert, dazu verwöhnte ein aktives Festwirtschaftsteam die Besucher mit  allerlei guten Köstlichkeiten. Ab Mittag konnte  der Anlass ohne Regen erfolgreich durchgeführt werden. Die Kapelle Edelwyss, Giswil, spielte im Festzelt lüpfige Ländlermusik und erfreute so  jüngere und ältere Besucher.

Das Buebeschwinget mit über 60 Teilnehmern startete bereits um 10.00 Uhr. Die Schwinger Sektion Giswil organisierte diesen Wettkampf bestens in gewohnter Manier, dazu auch ein Steinstossen für Frau und Mann. In drei Kategorien kämpften Jungschwinger aus Ob- und Nidwalden, es war auch eine Gruppe vom Berner Kirchberg anwesend. Gar mancher Freudenschrei war zu hören, aber auch enttäuschte Gesichter verliessen den Sägemehlring. Das gehört zum Schwingen, das eine gute Lebensschulung ist und an Nachwuchs fehlt es momentan auch nicht.

Die Älplerwahlen sind jeweils ein weiterer Höhepunkt am Giswiler Ammensatz. In offener Abstimmung werden die Beamten für die Älplerkilbi im Herbst gewählt.  Auf der Jänzimatt ist es so Brauch, dass der amtierende Teilenvogt vom Kleinteil diese Wahlen durchführt. Louis Enz, Buchenegg, Kleinteil, ist seit Jahren für diese Wahlen verantwortlich und jedermann spürte, dass er diese Sache im Griff hat. Die Vorschläge machen die Älpler, anwesende Älplerbruderschaftsmitglieder sind ebenfalls dazu berechtigt. Dieses Jahr gab es im Gegensatz  zu andern Jahren  recht viele Vorschläge und die Stimmerzähler kamen einige Male zum Einsatz. Allen Gewählten wird gratuliert und bereits jetzt schon freut sich die Bevölkerung auf die Älplerkilbi vom 26. Oktober.  Für den Rest des Alpsommers wird allen Älplerinnen und Älpler alles Gute bei angenehmem Herbstwetter gewünscht.

Die Schlussrangliste kann hier heruntergeladen werden.

Älplerwahlen Jänzimatt 2013

Amt Für Kleinteil Für Grossteil
Vorsteller Martina Bardill, Alp Loch Peter Enz, Alp Seli
Fähnrich Stefan Eberli, Jänzimatt Werni Imfeld, Flionalp
Fahnenvogt Dani Berchtold, Alp Loch Wolf Peter, Alp Rieben
Weibel Milena Kottwitz, Glaubenbielen Roger Burch, Flionalp
Säckelmeister Dani Knauer, Glaubenbielen Toni Zurfluh, Alp Arni
Wendelvogt Julius Berchtold, Gütsch Remo Wallimann, Flionalp
Statthalter Adrian Riebli, Jänzimatt  Sonja Müller, Arnischwand
Ammen Helen Schäli, Jänzimatt Walti Burch, Alp Schwantelen
1. Hauptmann Beat Riebli, Jänzimatt Roland Halter, Dörsmatt
Senior Sepp Berchtold, Alp Loch Bruno Kathriner, Dörsmatt
Ehrensenior Wisi Enz, Alp Mörliegg Peter Berchtold, Alp Riedmatt
2. Hauptmann Bruno Riebli, Schwendeli Thomas Schnider, Flionalp