Schwingersektion Lungern: Generalversammlung 2020

Am ersten Samstag im neuen Jahr fanden sich die Lungerer Schwingerfreunde im Alpstubli Restaurant Bahnhöfli zur 101. Generalversammlung ein. Der Präsident Roger Vogler, der Technische Leiter Aktive Peter Imfeld und der Jungschwingerleiter Thomas Amgarten nutzten den Abend für einen Rückblick auf die vergangene Saison. Mit Freude erinnerten sie sich an den ersten Kranz von Beat Imfeld „Gässlers“,

Neukranzer Beat Imfeld mit dem Technischen Leiter Aktive Peter Imfeld

den Sieg von Dominik Gasser „Hinti“ am Nichtkranzerschwingfest in Hergiswil, die vier Festsiege der Nachwuchsschwinger, das 100jährige Sektionsjubiläum und den schweizweiten Höhepunkt, das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug. Den Jungschwingercup führt Sebastian Imfeld an, gefolgt von David Imfeld auf dem zweiten Platz und Laurin Imfeld auf dem dritten Platz. Ein grosses Dankeschön an Adrian Gasser „Käris“ für das Spenden der Zinnbecher.

Sieger des Jungschwingercups mit Zinnbecher-Spender Adrian Gasser und Jungschwingerleiter Thomas Amgarten

Die Nachfolge von Silvia Willi-Imfeld im Sektionsvorstand tritt Lea von Moos an. Zum Dank für ihren aufwändigen Einsatz erhielt die Jubiläumskommission unter der Leitung von Hansruedi Vogler ein Präsent überreicht. Die Versammlungsteilnehmer dankten zudem Simon Bacher für die zeitintensive Unterstützung des Jungschwingerleiters während vier Jahren. Anschliessend an den offiziellen Teil des Abends konnten die Anwesenden die traditionellen Rosswürste geniessen und sich über Vergangenes und Kommendes austauschen.
Die Schwinger haben nun bereits mit den Vorbereitungen für die neue Saison begonnen. Anfangs Februar 2020 absolvieren die Aktiven gemeinsam mit den Nachwuchsschwingern ein Trainingsweekend in Wolhusen. Am 15. Februar 2020 findet der Clubschwinget statt. Die Nachwuchsschwinger steigen um 18.30 Uhr ins Sägemehl, die Aktiven um 20.00 Uhr. An der alten Fasnacht wird um die beliebten Rosswürste gejasst. Am 20. Juni 2020 können spannende Zweikämpfe im Sägemehlring vor dem Restaurant Obsee anlässlich des 29. Abendschwingets und des Biobäschwingets Lungern verfolgt werden. Schwinger und Vorstand freuen sich auch bei diesen Vereinsanlässen über viele Besucher.

Jubiläumsanlass 100 Jahre Schwingersektion Lungern

Am 9. November 2019 fanden die Aktivitäten zum 100 Jahre Jubiläum der Schwingersektion Lungern ihren Höhepunkt. Zahlreiche Sektionsmitglieder sowie Gäste aus Politik und den benachbarten Schwingklubs trafen sich im Restaurant Cantina Caverna zu einem gemütlichen Abend. Im Stollenportal starteten die Festlichkeiten mit einem feinen Apéro umrahmt von den Klängen des Alphornquartettes Lungern.

Apéro im Stollenportal

Musikalische Umrahmung durch das Alphornquartett Lungern

… und den Jodlerklub Bärgsee Lungern

Vor dem Abendessen hiess Präsident der Jubiläumskommission Hansruedi Vogler die Anwesenden herzlich willkommen und gab den weiteren Ablauf des Abends bekannt. Wie es zum Schwingsport gehört, sorgte der Jodlerklub Bärgsee Lungern während des ganzen Abends für die musikalische Unterhaltung. Ausserdem nutzten die Organisatoren den Anlass für einen Rückblick auf die Gründung und die letzten 100 Jahre der Schwingersektion Lungern. Zahlreiche Erfolge der Lungerer Schwinger, schwierige Zeiten, aber vor allem viele schöne Momente auf und neben dem Schwingplatz wurden in Erinnerung gerufen. Fotos in Plakatgrösse an den Wänden des Festraumes vervollständigten diese Zeitreise bildlich. Ergänzend zur 75 Jahre Chronik hat die Jubiläumskommission die letzten 25 Jahre der Vereinsgeschichte in einer Jubiläumsdokumentation festgehalten. Als spezielles Andenken bekam jeder Teilnehmer ein Exemplar ausgehändigt. Zum kulinarischen Wohl trug der Jubiläumswein bei. Der Wein ist übrigens nach wie vor erhältlich. Der Jubiläumanlass dauerte mit Cheli und bei einem Schwatz bis in den frühen Morgenstunden.

Die Einwohnergemeinde Lungern überreicht Sektionspräsident Roger Vogler als Geschenk ein Paar Schwinghosen

Die Jubiläumsfeier hat ihr Ziel vollumfänglich erreicht: Den Mitgliedern, welche ihren Verein in den letzten Jahren treu unterstützt haben, ein Dankeschön zurückzugeben. Wie bei der Schwingersektion Lungern gang und gäbe standen Gemütlichkeit und Geselligkeit vor langen Reden und Förmlichkeiten. Zum Schluss bleibt der Schwingersektion Lungern nur noch der Dank. Ein spezielles Dankeschön allen Teilnehmern für den tollen Abend, die vielen Gratulationen und die übereichten Präsente. Ein grosser Dank gehört der Jubiläumskommission für die Organisation dieses Abends und der Aktivitäten während des ganzen Jubiläumsjahr. Die Schwingersektion Lungern wünscht allen einen schönen Jahresausklang und blickt bereits gespannt auf das nächste Vereinsjahr. Am 4. Januar 2020 eröffnen die Lungerer Schwingerfreunde dieses mit der 101. Generalversammlung im Restaurant Bahnhöfli.