Stolz mit Kranz und Sieg

 

Büren: Familie, Freunde, Schwingerkameraden und Behörden bereiteten dem Kranzfestsieger Lutz Scheuber einen tollen Empfang.

Ehre wem Ehre gebührt: Eine grosse Schar Schwingerfreunde feierte Lutz Scheuber am Montagabend nach seiner sportlichen Grosstat. Beim Einzug zum Kirchenplatz begleiteten ihn auch seine Trichlerkollegen. Der erste Kranzfestsieg des 28-jährigen Sennenschwingers am vergangenen Sonntag am Urner Kantonalen in Schattdorf warf grosse Wellen. Vor 5 Jahren hatte er schon den Sieg am Urner vor Augen und unterlag im Schlussgang. Diesmal bezwang zur Überraschung den Eidgenossen Benji von Ah und sicherte sich den ersten, überfälligen Kranzfestsieg. Noch vor einem halben Jahr hätte er wegen einer Krankheit kaum darauf gewettet: „Der systematische Aufbau machte sich bezahlt, je besser das Körpergefühl war, umso mehr intensivierte ich das Sägemehltraining“, gab der überglückliche Sieger zu Protokoll.

2016_Urner_Scheuber

Käslin Ruedi und Scheuber Lutz

Beim Luzerner Kantonalen, dem nächsten Kranzfest, hofft Lutz Scheuber die gute Form bestätigen zu können.
Für die Gemeindepräsidentin Judith Odermatt war es eine Ehre und Freude, die gemeinderätliche Gratulation zu dieser tollen Leistung überbringen zu dürfen.

Neukranzer Ruedi Käslin

Unter die 18 Ob- und Nidwaldner Kranzgewinner reihte sich auch Ruedi Käslin, Buochs. Im letzten Gang setzte er alles auf eine Karte und sicherte sich mit Schlungg den Sieg und Kranz in letzter Sekunde und beanspruchte auch das nötige Glück, diesmal genügten 56 Punkte.

Ein perfekter Tag war es für den Technischen Leiter des ONSV, Martin Rohrer: „Zwei Schwinger vom Ob- und Nidwaldner Schwingerverband im Schlussgang, dazu 18 Kränze und den Sieger, es war auch eine prima Teamleistung.“

Franz Niederberger

Veröffentlicht unter 2016